[Elektrotechnik & Elektronik] Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

[Elektrotechnik & Elektronik] Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 · 
Gepostet: 10.06.2009 - 16:14 Uhr  ·  #1
Hi,

gegeben ist ein (von mir schon vereinfachter) Reihenschwingkreis wie im Anhang.

In einer Aufg. sollen wir ausrechnen, welche Blindleistung die Schaltung insgesamt aufnimmt. Als Einzellösungen für die Spule und den Kondensator habe ich raus: QC=75var und QL=60var. Die Lösung lautet 15 var, was für mich den Schluss zulässt, dass QL von QC subtrahiert wird. Nur warum ist das so? Und gilt das immer?


/e Ok, Problem hat sich schon erledigt. Wie man auch im Zeigerdiagramm sehen kann, wirkt die Spule dem Kondensator entgegen. Deshalb wird auch bei der Blindleistung QL von QC abgezogen.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 · 
Gepostet: 17.06.2009 - 19:47 Uhr  ·  #2
Huuii, ich selbst hab ja noch nicht Elektrotechnik belegt - aber das, was du da zeigst übersteigt den "Elektrotechnik-Teil" der Oberstufe schon ein bisschen.
Hab auch schon gehört, dass Elektrotechnik bei uns sehr gehasst ist und schwer sein soll.(Muss ja irgendwie auch komplex sein, wenn ich mir überlege, dass es ein ganzes Modul ist - also vergleichbar mit Thermo, was mich echt zum verzweifeln bringt)
Was hälst du denn davon?
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 · 
Gepostet: 19.06.2009 - 01:38 Uhr  ·  #3
Naja gut, klar, man muss schon was für das Fach tun. Aber nach ein bisschen Üben kann ich die meisten Aufgaben (Übungsaufgaben und alte Klausuren) so hinlösen. Bei manchen Aufgaben muss ich zwar schon noch ein wenig nachdenken, aber nach und nach lichtet sich der Nebel ;) Das einzige was mir wirklich noch Probleme bereitet sind Aufgaben, in denen zum Beispiel eine Spule in Reihe geschaltet wird mit parallel geschalteter Spule und Kondensator (kann man das verstehen? Sonst hänge ich nochmal ein Bild an). Das wird über Zeigerdiagramme gelöst, die ich noch nicht ganz geblickt habe. Aber bis zu den Klausuren werde ich das definitiv auch drauf haben ^^

Also, nochmal kurz zusammen gefasst: Mit ein wenig Übung klappts schon ;)
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 · 
Gepostet: 19.06.2009 - 19:11 Uhr  ·  #4
okay - ich seh schon, ich darf gespannt sein :)
Früher hab ich es ja auch geliebt ein bisschen mit Widerständen und Leistungen rumzurechnen und dann irgendwas zusammenzulöten - baer ob mir das auch auf hohem Niveau gefällt? Mal sehn ;)
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Blindleistung im elektrischen Reihenschwingkreis

 · 
Gepostet: 20.06.2009 - 13:40 Uhr  ·  #5
Ich muss gestehen, dass es mir anfangs absolut keinen Spaß gemacht hat :D Aber mit der Übung wurden dann natürlich auch die Zusammenhänge immer klarer und desto mehr Spaß macht es dann natürlich auch. Das jetzt aber nicht nur auf ET bezogen, das gilt denke ich für alle Fächer ;)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.