Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

Frage an die Astronomen unter uns

 
Neues Mitglied
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 37
Beiträge: 21
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 22.11.2010 - 13:05 Uhr  ·  #1
Moien,

gestern habe ich folgende News gefunden http://www.heise.de/newsticker…39543.html .
Darin wird auch zu den Besselsche Elemente auf http://de.wikipedia.org/wiki/B…nsternisse verlinkt, mit dessen Methode man ja Sonnen- und Mondfinsternisse bestimmbar machen kann.
Jetzt frage ich mich, ob es dazu bereits Datenbanken gibt, die für jeden Punkt auf der Welt diese Daten bereits haben, und wie nütlich das ganze allgemein für Sternengucker sein kann, wenn es solche Daten dazu gibt.

Ich fände es sehr schön, wenn man zur Bestimmung dieser Daten eventuell www.AerospaceResearch.net/constellation nutzen könnte. Man könnte dann über Verteiltes Rechnen alle Daten bis ins Jahr XXXX bestimmen und dazu eine Datenbank füllen, die dann allen nützen kann.

Jetzt brauche ich nur ein paar Aussagen von euch Experten, wie Sinnvoll ihr diese Idee haltet.

Grüße,

Andreas
www.AerospaceResearch.net/constellation
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 22.11.2010 - 17:22 Uhr  ·  #2
Hallo Andreas,

ich fürchte, da haben sich auch schon andere dran versucht: http://eclipse.gsfc.nasa.gov/eclipse.html

Des weiteren gibt es hier auf folgender Seite einen Rechner, mit dem man ebenfalls Sonnenfinsternisse für bestimmte Zeiträume anzeigen lassen kann: http://eclipse.astronomie.info/sofi/artikel.html (links unter "Finsternisrechner").

In diesem Sinne weiß ich nicht, wie sinnvoll es ist, eine weitere Simulation bis ins Jahr x zu starten, da es schon Daten mindestens bis ins Jahr 3000 gibt.


Natürlich könnte man versuchen, die Simulation mit genaueren Daten als die der NASA zu füttern um dann exaktere Ergebnisse zu erhalten, aber ob man an die rankommt ist fraglich ;) Zumal im Laufe der Jahre ja sehr sehr viele Ungenauigkeiten wie die größer werdende Entfernung des Mondes reinkommen.
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 30.11.2010 - 19:10 Uhr  ·  #3
Moin,

ich würde Martin da zustimmen - der wissenschaftliche Wert der Daten ist wohl eher gering - zudem reden wir, wenn man eine große örtliche und zeitliche Auflösung sicherstellen möchte, nicht von einer 50MB Datzenbank. Und ich befrüchte, das das Mieten einer öffentlich zugänglichen und mehrere Gigabyte großen Datenbank wohl leider den sinnvollen Finanzhorizont überschreitet. Allerdings ist es zweifellos eine schöne Fingerübung zum Einlernen in das System. Wenn uns in den kommenden Monaten nicht anderes einfällt, dann könnte man es sicher in Betracht ziehen.
@all: Ich überlege, ob ich in meinem Praxissemester in der Freizeit die eine oder andere Simulation für Constellation schreibe - und denn lag der Gedanke nah, es zu einer Art Projekt für dieses Forum zu machen - faktisch, dass wir gemeinsam eine Idee entwickeln, die ich dann programmiere - und dass wir dabei aufkommende Probleme bzw. notwendige Näherungslösungen besprechen. Was haltet ihr davon?

Gruß
Joachim
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 01.12.2010 - 19:42 Uhr  ·  #4
Hallo Joachim,

das klingt klasse :) Ich habe grundsätzlich auch Interesse, etwas zu programmieren, aktuell scheitert es aber noch an den Programmiersprachen und damit an der Basis. Allerdings lernen wir gerade C in der Uni und ich denke, dass ist ein ganz guter Einstieg auch in andere Programmiersprachen, sodass ich in naher/mittlerer Zukunft gerne auch mit von der Partie bin.

Ich hätte grundsätzlich eine Simulationsidee (diese lässt sich auch auf mehrere Einzelprojekte aufteilen) , weiß aber nicht, in wie weit die mit Boinc/Constellation durchführbar ist.

Soll ich mal ein seperates, verstecktes (?) Constellation-Forum einrichten, wo wir all das besprechen können?
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 02.12.2010 - 19:38 Uhr  ·  #5
Hallo,

ein - nicht für jeden zugängliches - Constellationforum ist sicher eine gute Idee, gerade wenn es in die aktive Phase der Programmierung geht. Die Simulationsidee könnte man sicher aber auch "offen" besprechen, wenn du nichts dagegen hast, denn ich denke, dass so ein Projekt ja auch ein schönes Aushängeschild des Forums ist. Jedenfalls bin ich sehr auf deine Idee gespannt!

Gruß,
Joachim
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 03.03.2011 - 22:24 Uhr  ·  #6
Moin,

mein Auslandssemester hat begonnen und ich könnte mich an die Programmierung einer Simulation machen, wenn interesse und eine gute Idee von Seiten des Forums vorhanden sind. Hat jemand von euch eine gute Idee dazu?

Gruß,
Joachim
Neues Mitglied
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 37
Beiträge: 21
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: Simulationsidee: Sonnen- und Mondfinsternisse?

 · 
Gepostet: 20.03.2011 - 11:00 Uhr  ·  #7
moien,

seht das so "man muss nicht alles alleine machen!", aber dazu müssen wir oder andere ja wissen, woran es hakt und wo ihr hilfe braucht.
ich denke, dass die idee ansich ruhig öffentlich sein sollte, sofern es ein forenprojekt ist. denn ihr seid ja keine firma mit geheimen zeugs.wenn es eh fürs forum ist, dann kann man die idee auch allen sagen. aber das entscheidet ihr.
bei der umsetzung gilt das auch, ABER dazu noch, dass man eine gruppe von kernumsetzern braucht, da das sonst schnell ausartet, wenn jeder ales ändern kann und man das nicht vernünftig auseinander halten und leiten kann.
aber unterschätzt das querdenken nicht. wenn leute nix sehen kann auch kein frischer geist euch sagen, wo der knoten im ablauf oder in ansätzen ist.

an ideen soll es nicht scheitern http://www.luftraumexperten.de/topic.php?t=188&page=last ;)
an der umsetzung können wir ja helfen, sowohl boinc als auch programmiertechnisch. und zb muss man nicht umbedingt eine echte programmiersprache können. es würde auch eine scriptsprache reichen. wir sitzen gerade an der umsetzung von Scilab, was zu Matlab sehr ähnlich ist und auch vieles kann, was echte programmiersprachen können, nur oft langsamer, was aber oft nicht so schlimm ist. zb könnte man damit nur die paraemtereingaben bei xfoil ändern, xfoil starten, dessen outputs wieder nehmen und die schleife fortsetzen. das ist einfach und bräuchte kein eigenes c-programmchen.

wenn ihr einen eigenen thread oder gar forum macht, dann knnten wir da zb die boinc spezifischen fragenbesprechen. und ihr könntet da selbst ideen entwickeln lassen. dann wären die nicht im forum zerstreut.

dann bin ich mal gespannt, was dasfür ideen sind, die ihr habt. :)

Andreas
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.