Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 02.02.2012 - 10:51 Uhr  ·  #1
Mit der Spaceliner in 90 Minuten von Frankfurt nach Sidney. Entwickelt wird an dieser Vision an vielen Fronten, jetzt gerade habe ich ein mehr oder minder aktuelles Projekt vom DLR gefunden. Ein zweistufiges Flugzeug, welches in einer Stufe Platz für Passagiere bietet und in der anderen einen Wasserstoff-Raketenantrieb beherbergt.

Ich bin echt gespannt, ob wir in "ein paar" Jahren wirklich mit Hyperschall unterwegs sein werden...




Gruß
Martin
Neues Mitglied
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 39
Homepage: aircareer.de
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 03.02.2012 - 15:57 Uhr  ·  #2
Spannende Sache. In 34 bis 40 Jahren soll die Technologie für Linienflüge anwendbar sein, so Martin Sippel vom DLR im Welt.de Interview. Klingt doch gar nicht mal so fern. Wir können uns also offensichtlich darauf einstellen, irgendwann einmal unsere Enkel in aller Welt schnell und unkompliziert von unserem Alterswohnsitz in Australien aus besuchen zu können, das ist doch was :D
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 03.02.2012 - 16:59 Uhr  ·  #3
Interessant zu beobachten, wie die Welt so nach und nach zusammen wächst. Wenn man überlegt, dass vor ein paar Jahren noch der Adler mit 65 km/h Höchstgeschwindigkeit den Menschen unheimlich schnell vorkam werden wir anscheinend demnächst mit der 100x Reisegeschwindigkeit unterwegs sein.

Sind zwar noch ein paar Jahre hin, aber ich würde mich freuen, dass noch mit zu erleben 8-) Es wird ja an allen Ecken und Enden geforscht. Schließlich muss das ja auch wirtschaftlich und aufgrund der Klimaveränderungen auch möglichst CO2-neutral sein. An der Stelle finde ich den Ansatz, Wasserstoff zu nutzen, gar nicht schlecht. Auch wenn das momentan ja noch ziemliche Probleme bereitet und vor allem ziemlich unsicher ist.
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 03.02.2012 - 18:05 Uhr  ·  #4
Zweifellos ein sehr spannendes Feld! Aber ich zweifele daran, dass eine so extrem Energieaufwändige Transporttechnik jemals alltag werden wird oder auch werden sollte. Wenn es für ein paar große Unternehmen Sinn macht, Mitarbeiter rund um die Welt zu schicken, dann ist das okay - sicherlich auch für "Space Tourists", die es einmal in ihrem Leben machen. Aber eine Welt, in der Menschen jährlich statt in das Nachbarland nach Australien fliegen kann einfach Energetisch keinen Sinn machen und ist - fast unabhängig von der Energiequelle - kaum zu rechtfertigen
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 04.02.2012 - 14:50 Uhr  ·  #5
Naja, wie ich schon sagte, es gab mal ne Zeit, da war es schon ungewöhnlich und ungemütlich schnell mit der Eisenbahn oder dem Auto zu fahren. Auch dem Telefon oder dem Internet wurde nachgesagt, dass es keine Zukunft hat ;-) Mit der Entwicklung immer neuer Technologien und Chemikalien (in Sinne von Treibstoffen) bin ich mir sicher, dass das nicht immer energieaufwendig, kompliziert und teuer bleiben wird. Dann spielt es für ein Unternehmen keine Rolle, ob es Sinn macht - es wird (irgendwann) einfach normal sein...

Aber wer weiß, vielleicht fliegen wir irgendwann auch nicht mehr. Vielleicht gehts dann durch nen Tunnel durch den Mittelpunkt der Erde nach Australien :D
Möchtegernpilot
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 533
Dabei seit: 02 / 2009
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 22.02.2012 - 14:46 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Martin
ielleicht gehts dann durch nen Tunnel durch den Mittelpunkt der Erde nach Australien :D

Das wäre zweifellos richtig gut!
Neues Mitglied
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 39
Homepage: aircareer.de
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 24.02.2012 - 15:03 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Martin

Aber wer weiß, vielleicht fliegen wir irgendwann auch nicht mehr...

Also in meiner Utopie beamen wir uns von A nach B :)
Auch da gibt es ja bereits Grundlagenforschung => http://www.uni-giessen.de/cms/…m/pm159-11
Wobei... auch bei Kirk, Picard und Co. gab's damit den ein oder anderen "Zwischenfall"... dann fliegen wir doch lieber ;)
Neues Mitglied
Avatar
Geschlecht:
Alter: 27
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2011
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 02.06.2012 - 14:46 Uhr  ·  #8
Was ich vorallem an diesen Themen spannend find, ist, dass wenn man sich das richtige Unternehemen raussucht selbst an diesen Techniken mit forschen und auch diese entwickeln kann ;)
Ballonfahrer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aachen, Bochum
Alter: 31
Homepage: luftraumexperten.d…
Beiträge: 750
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 05.06.2012 - 12:11 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Lars

Was ich vorallem an diesen Themen spannend find, ist, dass wenn man sich das richtige Unternehemen raussucht selbst an diesen Techniken mit forschen und auch diese entwickeln kann ;)


Das ist ja das coole an unserem Studiengang, bzw. generell an Maschinenbau. Wir werden so umfassend (viele Fächer, leider dann wenig Details) ausgebildet, dass wir uns fast aussuchen können, was wir danach machen wollen.
Seilwindenschlepper
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Pfinztal
Alter: 30
Beiträge: 304
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Zukunftsmusik: Der Spaceliner

 · 
Gepostet: 06.06.2012 - 13:01 Uhr  ·  #10
Der Vorteil der Concorde war ja gerade, dass sie noch am gleichen Tag zurückfliegen konnte. Energieverbrauch ist der eine große Kostenpunkt der Airlines. Allerdings ist die Geschwindigkeit der heutigen (Langstrecken-) Flugzeuge derart, dass sie eben gerade nicht sofort wieder den nächsten Rückflugslot ausfüllen können. Bzw auch wenn sie zurückfliegen würden sie um 3 Uhr Nachts ankommen (Nachtflugverbot). -> Flugzeug steht rum ->hohe Kosten. Zumindest für hiesige Airlines wäre (von einem Lufthansaverantworlichen gehört) Geschwindigkeit von Ma 1,3-1,5 optimal. Denke es wird erstmal in die Richtung gehen, weil man die Dinger ja auch verkaufen muss.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.